Presse / News

03.09.2021
Neue Leitung für das Deutschen Schloss- und Beschlägemuseum

Zum 1. September 2021 hat Dr. Yvonne Gönster die Leitung des Deutschen Schloss- und Beschlägemuseums übernommen. Zu diesem Anlass gratulierten Stephan Schmidt, Geschäftsführer des Fachverbandes Schloss- und Beschlagindustrie (FVSB) und Wolfgang K. Schlieper, Vorsitzender der Förderungsgemeinschaft des Museums, persönlich.

Mehr lesen
26.08.2021
Übergangsfrist UKCA auf 1.1.2023 verlängert

Über unsere Kontakte zu Prüfstellen in England haben wir aktuell erfahren, dass die UK-Regierung eine Verlängerung der Übergangsfrist für CE-gekennzeichnete Produkte um ein Jahr, also jetzt auf den 1.1.2023, beschlossen hat.

Mehr lesen
05.08.2021
Neue Innentürenstudie des FVSB vorgestellt

Am 5. August 2021 fand die Vorstellung der neuen Innentürenstudie des FVSB mit dem Titel „Türenmarkt aus Sicht der Beschlagindustrie 2021“ statt.

Mehr lesen
27.07.2021
PIV als notifizierte Prüf- und Zertifizierungsstelle nach Bauproduktenverordnung durch DIBt bestätigt

Das zur Gütegemeinschaft Schlösser und Beschläge e. V. gehörende Prüfinstitut Schlösser und Beschläge Velbert (PIV) erhielt kürzlich einen neuen Bescheid über die Notifizierung nach Verordnung (EU) Nr. 305/2011 (EU-Bauproduktenverordnung) vom Deutschen Institut für Bautechnik (DIBt).

Mehr lesen
22.06.2021
Gütegemeinschaft Schlösser und Beschläge: Mitgliederversammlung erneut digital

Auf der Mitgliederversammlung der Gütegemeinschaft Schlösser und Beschläge e. V. am 22. Juni begrüßte der Vorsitzende Richard Rackl, Geschäftsführer der CES-Gruppe, zusammen mit Stephan Schmidt, Geschäftsführer der Gütegemeinschaft, die Teilnehmer auch in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie digital in einer Webkonferenz.

Mehr lesen
21.06.2021
FVSB-Mitgliederversammlung: Virtuelle Vorstandswahl und gute Branchenentwicklung trotz Corona-Pandemie

Am 17. Juni konnte sich der Fachverband Schloss- und Beschlagindustrie (FVSB) wieder über eine gut besuchte Jahresmitgliederver-sammlung freuen. Zum 75-jährigen Bestehen des FVSB in diesem Jahr fand diese jedoch wie bereits im Vorjahr aufgrund der Corona-Pandemie digital in einer Webkonferenz statt.

Mehr lesen
21.06.2021
Prüfinstitut Schlösser und Beschläge Velbert:
Mit der richtigen Sicherheitstechnik Einbrüche in Wohnmobilen verhindern

Der Sommer naht und der Urlaub rückt näher. Bei all der Vorfreude sollte man sich jedoch auch um das Thema Sicherheit Gedanken machen. Denn nicht nur das eigene Heim, auch das Mobilheim kann jederzeit Ziel eines Einbruchdiebstahls werden. Auch hier sind Wertgegenstände wie Notebook, Smartphones, Tablets und Bargeld beliebte Beute. Bei Reisemobilen ist es ratsam sich nicht nur auf die bereits vorhandene Sicherungstechnik zu verlassen.

Mehr lesen
15.06.2021
Prüfinstitut Schlösser und Beschläge Velbert:
Prüfergebnisse für Vergabe des UKCA-Zeichens anerkannt

Der Brexit hat einiges verändert. So auch die CE-Kennzeichnung: Ab 2022 wird das CE-Kennzeichen in Großbritannien nicht mehr anerkannt. Stattdessen soll im Vereinigten Königreich die CE-Kennzeichnung durch das im Januar 2021 eingeführte Konformitätszeichen UKCA (United Kingdom Conformity Assessed) ersetzt werden. Wie nun von Warrington Fire, Warrington, UK, offiziell bestätigt, können Prüfungen im Prüfinstitut Schlösser und Beschläge Velbert (PIV) als notifizierte Stelle von Instituten in UK anerkannt werden, so dass die Erlaubnis ein UKCA-Zeichen zu verwenden, erreicht werden kann.

Mehr lesen
17.05.2021
AGHH für einheitliches Produktsicherheitsrecht in Europa

Die in der Arbeitsgemeinschaft Hartwarenhersteller (AGHH) zusammenarbeitenden Verbände befürworten eine europaweit einheitliche Umsetzung des Produktsicherheitsrechts. Sie sprechen sich daher in einem gemeinsamen Positionspapier dafür aus, die seit 2001 gültige EU-Produktsicherheitsrichtlinie, die nun überarbeitet werden soll, in eine Verordnung umzuwandeln.

Mehr lesen
07.05.2021
Fenster- und Türenmarkt Deutschland: Gute Entwicklung 2020; Stagnation für 2021 erwartet

Laut einer aktuellen Studie führender Branchenverbände verschiebt sich 2021 der Fensterabsatz in Deutschland in den Bereich Wohnbau und wird voraussichtlich um 2,2 % auf 10,2 Mio. verkaufte Fenstereinheiten zulegen. Beim Nichtwohnbau werde es dagegen einen Rückgang von 4,4 % auf 5,1 Mio. Einheiten geben. Mit insgesamt 15,3 Mio. erwartet verkauften Fenstereinheiten in 2021 verbleibe der Gesamtabsatz damit nahezu unverändert auf Vorjahresniveau, so die in Zusammenarbeit mit der Heinze GmbH erstellte Prognose.

Mehr lesen
weitere News
www.fvsb.de verwendet Cookies, um unseren Service ständig zu verbessern. Wenn Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.