Pressemitteilung vom 17. Mai 2022

 

FVSB und PIV mit Beratungsangebot auf der Fensterbau Frontale 2022

Der Fachverband Schloss- und Beschlagindustrie (FVSB) und die Experten vom Prüfinstitut Schlösser und Beschläge Velbert (PIV) sind auch nach der Corona-Pause dabei und werden vom 12. bis 15. Juli 2022 auf der Fensterbau Frontale in Nürnberg als kompetente Gesprächspartner für interessierte Hersteller aus dem Schloss- und Beschlagbereich zur Verfügung stehen. Darüber hinaus berät das PIV-Team auch zu mechanischen Produktprüfungen an Schlössern und Beschlägen sowie an Fenstern und Türen wie auch zu Prüfungen der Mechatronik. Als akkreditiertes Prüfinstitut steht das PIV für unabhängige und kompetente Prüfdienstleistungen.

Auf dem Gemeinschaftsstand in Halle 1 werden der FVSB und das PIV über die Perspektiven und Entwicklungen der Branche sowie über Marktentwicklungen informieren. Zudem erhalten Interessierte Informationen über die zahlreichen Prüfmöglichkeiten im Institut. Dazu zählen unter anderem Fenstergriffprüfung, Prüfung der Einbruchhemmung, Prüfung von Fenstern, Türen und Fassaden, Schließzylinderprüfung und Türbeschlagsprüfung. „Wir hoffen auf viele Besucher, die sich die Sommer-Ausgabe der Fensterbau Frontale nicht entgehen lassen wollen“, so Stephan Schmidt, Geschäftsführer des Fachverbandes Schloss- und Beschlagindustrie (FVSB) sowie der Gütegemeinschaft Schlösser und Beschläge. „Die Experten vom FVSB und PIV freuen sich mit der Branche nun endlich wieder persönlich zusammenzukommen und auf viele persönliche Gespräche“, sagt Stephan Schmidt weiter.

Der Fachverband und das Prüfinstitut präsentieren sich auf der Fensterbau Frontale 2022 in Halle 1 Stand 1-301.

 

1200x630_de

www.fvsb.de verwendet Cookies, um unseren Service ständig zu verbessern. Wenn Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.