Wir-über-uns:

Verbandsportrait

Der Fachverband der Schloss- und Beschlagindustrie e.V. ist die verbandliche Organisation der Schloss- und Beschlaghersteller in Deutschland. Zu den wichtigsten Arbeitsschwerpunkten des Fachverbandes gehören:

Volkswirtschaft, Prognose und Statistik

Aufgrund des Anschlusses an maßgebenden Datenbanken und der guten Kontakte zu Verbänden und Institutionen verfügen wir über fundiertes und ständig aktualisiertes Datenmaterial. Unsere Mitgliedsfirmen profitieren dadurch von regelmäßigen Ausarbeitungen für den Schloss- und Beschlagbereich, wie z.B. aktuelle Branchensituation, Prognose, Außenhandel, Konjunktur- und Strukturindikatoren.

Betriebswirtschaft

Der betriebswirtschaftliche Arbeitskreis erarbeitet allgemein interessierende Themenkomplexe. Die Ergebnisse sind als Leitfäden und Entscheidungshilfen für die betriebliche Praxis unserer Mitglieder konzipiert, z.B. Frühwarnindikatoren, Wettbewerbsfähigkeit, Entscheidungstechniken, Lean Management, Risikovorsoge und Basel II-Rating.

Technik und Normung

Die Einbindung von Vertretern unserer Mitgliedsfirmen oder der Geschäftsführung des Fachverbandes in die nationale und internationale Normungsarbeit ermöglicht die frühzeitige Berücksichtigung von Herstellerinteressen. Die Mitgliedschaft des Fachverbandes im DIN sowie die Kontakte zu den jeweiligen Landesbaubehörden, dem Deutschen Institut für Bautechnik (DIBt) und der europäischen Normenorganisation CEN sorgen dafür, dass wir unsere Mitglieder über Aktuelles zu Bauregellisten, Einführungserlassen, Verordnungen und Normungsänderungen informieren können.

Güteschutz und Prüfinstitut

Das zur rechtlich selbständigen Gütegemeinschaft Schlösser und Beschläge e.V. gehörende Prüfinstitut [www.piv-velbert.de] steht mit praktischen Prüfungen und langjähriger Prüferfahrung zur Verfügung. Durch die Wahrnehmung der Normungsarbeit des Fachverbandes und die Einbindung des Prüfinstitutes in diese Tätigkeiten ist eine optimale Verzahnung gewährleistet, die Prüfmöglichkeiten befinden sich stets auf dem neuesten Stand. Die Mitgliedschaft im RAL und Kontakte zu weiteren Gütegemeinschaften sowie nationaler und europäischer Gremien sorgen für einen regelmäßigen Erfahrungsaustausch im Prüfungswesen.

Messen

Die Messepolitik der Schloss– und Beschlagindustrie wird über den Fachverband koordiniert und durch die Mitgliedschaft in den Fachbeiräten der Security (Messe Essen), der Fensterbau (Messe Nürnberg) und der Bau (Messe München) zentral mitgestaltet. Im Ausstellungs– und Messeausschuss AUMA der deutschen Wirtschaft belegt der Fachverband einen Vorstandssitz. Auch international sind wir für unsere Mitglieder aktiv: die Teilnahme und Förderung von Auslandsmessen wird vom Fachverband koordiniert und beantragt.

Dachverbände, nationale und internationale Organisationen

Der Fachverband ist Mitglied im Bundesverband Baustoffe – Steine und Erden e.V. und unterhält gute Kontakte zu zahlreichen Fachverbänden mit Unternehmen aus der Stahl– und Metallverarbeitung, Holz– und Kunststoffverarbeitung, Baustoffherstellung, Wohnungswirtschaft und Eisenwaren-Handel. Ansprechpartner in Bundes- und Landesministerien sowie relevanten Behörden ergänzen diese Netzwerk. Internationale Interessen unsere Mitgliedsfirmen lassen sich durch unsere Mitgliedschaft in der ARGE, dem europäischen Verband der Schloss– und Beschlaghersteller, auf europäischer Ebene abstimmen und mitgestalten.

Interne Information und Abstimmung

Unsere Mitglieder erhalten durch aktuelle Rundschreiben und den Jahresbericht relevante Informationen zur Schloss- und Beschlagbranche. Für produktspezifische Fragestellungen hat sich die Diskussion in den jeweiligen Fachabteilungen bewährt. Unser Internetauftritt dient den Mitgliedern als aktuelle Informationsquelle über Ausschreibungen, Patentgeschehen, Rundschreiben, Statistiken u.v.m. Für Fachleute und Kunden bieten wir dort interessante Brancheninformationen. Die guten Kontakte zur Fachpresse erlauben uns die Positionierung zum Messegeschehen, Stellungnahmen zu Normenentwicklungen, Unternehmensnachrichten sowie Produktinformationen und Werbeaktivitäten.

Weitere Informationen?
Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung:
E-Mail: info@fvsb.de, Tel.: 02051/9506-0