Arbeitskreis Frühindikatoren

Ausgehend von einem erkannten Informationsdefizit haben sich Mitglieder der Initiative Qualitätssicherung NRW e. V. - u. a. der Fachverband Schloss- und Beschlagindustrie e. V. - unter dem Arbeitstitel "Erstellung einer schriftlichen Handlungsempfehlung zur Darlegung der Zukunftsfähigkeit von kleinen und mittleren Unternehmen auf Basis von Frühindikatoren" zu einem Arbeitskreis zusammengeschlossen.

Praxisbroschüre "Frühindikatoren als Steuerungsinstrument" abrufbar

Ziel war die Erstellung einer praxisnahen Handlungshilfe in Form einer leicht verständlichen Broschüre. Diese Broschüre ist als "Hilfe zur Selbsthilfe" für die Unternehmen vorgesehen. Sie soll insbesondere auch eine Motivation für die Geschäftsleitung kleiner und mittlerer Unternehmen (mit bis zu 500 Mitarbeitern) darstellen, sich mit dem Thema "Frühindikatoren" zu beschäftigen. Daher werden im Rahmen dieser Handlungshilfe sowohl die Grundlagen aus dem Bereich der Betriebswirtschaft aufgezeigt als auch der fachgerechte Umgang mit Frühindikatoren von deren Erstellung und Einführung bis hin zur Messung und Bewertung. Weiterhin werden einfache Möglichkeiten zur Visualisierung der zu erfassenden Daten erläutert, damit die Unternehmen durch die grafische Aufbereitung Veränderungen in ihrem Betrieb frühzeitig erkennen können. Entsprechende Werkzeuge und Methoden werden ergänzend dazu dargelegt. Die wichtigsten Informationen zu einzelnen Frühindikatoren in Form von Steckbriefen wurden erstmals für das Werk erstellt. Die Broschüre erscheint daher als Loseblattsammlung und kann somit bei Bedarf um wichtige Frühindikatoren erweitert werden.

Aus dem Inhalt:

Arbeitskreis "Frühindikatoren" 6
2 Notwendigkeit von Frühindikatoren 7
3 Grundlegende Planungsinstrumente in Kleinen und Mittleren Unternehmen (KMU)  10
4 Wichtige Bonitätskennzahlen und deren Bewertung 12
5 Methoden zur Visualisierung der Kennzahlen 14
  5.1  Das Histogramm / Balkendiagramm 14
  5.2 Das Tortendiagramm 15
  5.3 Das X/Y-Diagramm 15
  5.4 Das Linien-Diagramm 16
  5.5 Das Radar-Diagramm 16
  5.6 Das Pareto-Diagramm 17
6 Auswahl von Kennzahlen und Generieren von Frühindikatoren 18
  6.1 Quelle für Kennzahlen und Frühindikatoren 18
    6.1.1  DIN EN ISO 9000:2000 18
    6.1.2 Balanced Scorecard 19
    6.1.3 Das EFQM-Modell 20
  6.2 Aufbau des Frühindikatoren-Systems 21
  6.3 Zuordnung der Frühindikatoren zu den Unternehmensbereichen 22
7 Steckbriefe von ausgewählten Frühindikatoren 23
  7.1 Perspektive: Finanzen 24
    7.1.1 Steckbrief: Mittlere Debitorenlaufzeit 24
    7.1.2 Steckbrief: Mahnquote 25
    7.1.3 Steckbrief: Umsatzentwicklung 26
  7.2 Perspektive: Produkte / Prozesse 27
    7.2.1 Steckbrief: Reklamationen 27
    7.2.2 Steckbrief: Auslastungsgrad 28
  7.3 Perspektive: Personal 29
    7.3.1 Steckbrief: Fluktuationsquote 29
    7.3.2 Steckbrief: Fehlzeitenquote 30
 7.4 Perspektive: Beschaffung 31
  7.4.1Steckbrief: Beschaffungszeit 31
  7.4.2Steckbrief: Reklamationsquote32
 7.5 Perspektive: Märkte 33
  7.5.1Steckbrief: relevanter Marktanteil33
  7.5.2Steckbrief: Wettbewerbsintensität34
 7.6Perspektive: Kunde / Vertrieb35
  7.6.1 Steckbrief: Termintreue35
  7.6.2Steckbrief: Umsatzanteil Neukunden36
  7.6.3 Steckbrief: Angebotserfolgsquote37
8Weiterführende Literatur38

Bezug über die Geschäftsstelle

Interessierte Mitgliedsfirmen können ein Exemplar in elektronischer Form (PDF-Format) bei der Geschäftsstelle des Fachverbandes anfordern.

Weitere Informationen?
Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung:
Dipl.-Betriebsw. (FH) Holger Koch, E-Mail: koch@fvsb.de, Tel.: 02051/9506-29